Foren-Übersicht
     Intro     Portal     Index     Kalender     
Ernährung und Essverhalten

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Schlank & Fit nach dem Rauchstop
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
clausi
Vize Admin


Offline

Anmeldedatum: 28.08.2010
Beiträge: 3708
Wohnort: Hagen

BeitragVerfasst am: Di Aug 31, 2010 20:46     Titel: Ernährung und Essverhalten Antworten mit Zitat

cheffe
Cheffe Admina


Anmeldungsdatum: 03.02.2009
Beiträge: 4132
Wohnort: Hexenwald

Verfasst am: 07 März 2009 11:23 Titel: Ernährung und Essverhalten
Vor einer leichten Gewichtszunahme nach dem Rauchstop brauchen man keine Angst zu haben. Sie ist vorrübergehend und kann durch Beachtung einiger Regeln fast vermieden werden. Stellt euch deshalb nicht jeden Tag auf die Waage. Macht noch keine Diät. Quälen euch nicht zusätzlich. Weiterrauchen ist ein wesentlich höheres Gesundheitsrisiko als eine kleine Gewichtszunahme.

Beachtet bezüglich eurer Ernährung und euer Essverhaltens aber das Folgende:

* Esst langsam und hört sofort auf, sobald ihr satt sind.
* Esst vor der Hauptspeise viel Salat oder Gemüse als Vorspeise.
* Trinkt viel, besonders vor dem Essen.
* Versucht, Ihre Nahrungsaufnahme auf möglichst viele und kleine Mahlzeiten zu verteilen.
* Lasst Süßes und Schokolade nicht in Sichtweite liegen.
* Lasst auf der Couch oder beim Fernsehen die Finger von Snacks.
* Esstbei Heißhungerattacken stark Würziges (sauer, scharf). Das schwächt das Hungergefühl.
* Genießt auf jeden Fall jeden Bissen bewusst.
_________________
LG

Cheffe



Ich bin verantwortlich für das was ich sage oder schreibe, nicht für das was du verstehst.
Nach oben


Lucky Wombat
Moderator


Anmeldungsdatum: 04.02.2009
Beiträge: 1173
Wohnort: Bavaristan

Verfasst am: 08 März 2009 10:16 Titel: Bei mir hat es so funktioniert
Hola zusammen!

Ich habe nachstehend nochmals meinen Artikel aus dem "alten" Forum rein kopiert, den ich damals im Januar 2009 gepostet hatte. Persönlich bin ich davon überzeugt, dass es so funktioniert, da sich bei mir zwischenzeitlich auch die entsprechenden Erfolge zeigen: seit Januar sind viele Kilos weg und ich bin wieder auf dem Gewicht, welches ich hatte, als ich mit dem Rauchen aufhörte. Für meine Größe ist das Normalgewicht, ich bleibe aber (größtenteils) bei dem Ernährungskonzept, bis ich Idealgewicht habe. Nur Sport ist wegen dem Job nicht mehr täglich drin.

Mein Beitrag in "rauch-a.de" vom 10.01.2009:

"Mahlzeit, meine Lieben!

So, nachdem ich gerade ein paar Minuten Zeit habe, stelle ich euch mal mein Ernährungskonzept vor, dass ich seit dem Jahreswechsel anwende. Bisher habe ich fast 3 kgs dadurch verloren - das geht mir bisher fast schon zu schnell.

Ich hab das mal vor längerer Zeit bei Ernährungsberaterin bekommen, die mich auf Anweisung meines damaligen Arztes gecoacht hat. Damals hab ich es aber nicht umgesetzt (aus Faulheit und weil meine Figur damals sowieso top war und ich keine Lust hatte, mich deshalb zu "quälen).

Prinzipiell entspricht das Konzept genau dem, was hier (Anm.: bei rauch-a.de) schon geschrieben wurde. Also das Rad hat die Ernährungsberaterin bestimmt nicht neu erfunden...

Einfach zusammengefasst (wie ihr auch schon geschrieben habt):
-> morgens gut Kohlehydrate reinhauen (Brot, etc.)
-> mittags abwechlungsreich, weniger Kohlehydrate, wenig Fett
-> abends eiweiss-intensiv (Fisch/Fleisch mit Gemüse)

Der Unterschied hierbei ist, dass man die Kalorien schon zählt! Also die Aussage, die ich hier schon gelesen habe, dass man bei so einer Ernährung alles und soviel man will essen darf, gilt nicht bei diesem Konzept!

Allerdings geiselt man sich nicht durch tägliches Kalorien-Zählen! Ich darf pro Woche 11.000 kcal zu mir nehmen! Das ist die Kernaussage. In den ersten Tagen war es etwas schwer, das über die Woche abzuschätzen - da rechnet man schon täglich mit. Nach wenigen Tagen hatte ich es aber im Gefühl und konnte schon recht gut überschlagen, was wieviele Kalorien hat. Zuerst erschien mir das stressig, aber dem ist gar nicht so und es hat den Vorteil, dass man sich bewusst mit seiner Ernährung auseinandersetzt und bewusst darüber nachdenkt, was und wie man isst. Eine ganz tolle Sache! Wirklich!

Bisher habe ich nicht das Gefühl, dass mir etwas fehlt - im Gegenteil: ich fühle mich immer gut ernährt und leide keinen Hunger.

Und für mich das Tollste daran:
Einen Tag in der Woche darf man sündigen, wie man Lust und Laune hat! Also man muss o.g. Schema nicht mehr einhalten und kann kreuz und quer essen und trinken (solange man die 11.000 kcal pro Woche nicht sprengt)! Das soll gut für den Körper sein, dass er sich nicht auf eine dauerhafte "Minderversorgungsperiode" einstellt und nicht den Grundumsatz runter fährt.

Ich habe mir den wöchentlichen "Tag der Sünde" auf Samstag gelegt und freu mich immer voll darauf. Das gibt einem die Woche über auch gut Motivation und man freut sich noch mehr auf´s Wochenende, als sonst sowieso schon!

Sport ist natürlich wichtig! In dem Ernährungsplan steht, dass man zumindest 3x pro Woche ca. 45 Minuten machen sollte. Bisher habe ich täglich 45 Minuten und länger gemacht und hoffe, dass ich das auch konsequent fortführe, wenn ich nächste Woche wieder voll im Job bin. Aber ich bin recht zuversichtlich.

Die Kantine werde ich komplett auslassen und mein Essen künftig selbst mit ins Geschäft nehmen. Das ist gesünder, als diese fette Massen-Gar- und Aufwärm-Küche und zudem spare ich viel Geld: ein Essen kostet bei uns fast so viel wie eine Schachtel Zigaretten.

Wie gesagt: dieser Plan muss nicht das absolute Mass aller Dinge sein. Wichtig ist, dass ich persönlich damit zufrieden bin und gut klar komme. Viele mögen diesen Plan wahrscheinlich nicht, weil man diese 11.000 kcal pro Woche vor Augen haben muss - anyway, ich finde, dass es locker zu machen ist, man lecker essen kann und nicht das Gefühl hat, dass einem etwas fehlt, oder man sich "Öko-Diät-Mampf" reindonnern muss.

Ich halte euch auf dem laufenenden, welche Fortschritte oder auch Stillstände oder sogar Rückschritte ich erleben werde. Mal sehen, wie es sich entwickelt...

Beste Grüsse
Vom Wombat"
_________________
Beste Grüße
Lucky Wombat

Warum Rauchen? Erhängen geht schneller!
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
Forenking






Verfasst am: Di Aug 31, 2010 20:46     Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Schlank & Fit nach dem Rauchstop Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.