Foren-Übersicht
     Intro     Portal     Index     Kalender     
Bin auch schon da !
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Ich bin neu hier
Das Thema drucken | Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Beppi
Reinschauer


Offline

Anmeldedatum: 27.02.2012
Beiträge: 3
Wohnort: Bergisch Gladbach

BeitragVerfasst am: Mo Feb 27, 2012 20:14     Titel: Bin auch schon da ! Antworten mit Zitat

Möchte mich vorstellen :

Name : Reiner
Alter : 50 Jahre (ein Wunder bei ca.40 Ziggis am Tag)
Hobby's : Jede Menge, kann sie aber nur noch selten ausüben da ich dafür kaum noch Luft habe !
Rauche seit ca. 35 Jahren.
Mind.so oft habe ich probiert aufzuhören.
Nik.Pflaster, Kaugummi, Elektr.Zigaretten, u.s.w.
Bin einfach zu willenlos !?
Bester Freund : Schimpfender Hausarzt
Verheiratet mit geliebter Nichtraucherinn. (Trotzdem seit 30 Jahren glücklich)
Trockener Alkoholiker (seit 17 Jahren trocken) .
Liebe meist das Leben, nur nicht wenn ich an meinen Zigarettenkonsum denke.
Kann Spaß vertragen!!
Nehme mich auch mal gerne selbst auf die Schippe !
Bitte vertut euch nicht, mit dem Rauchstopp ist es mir trotzdem Bitter-Ernst !
Bin der selben Meinung wie mein armer Hausartzt das mir nicht mehr ewig Zeit bleibt zum Rauchstopp.

So, hoffe ich habe euch nicht gelangweilt !
Gruß ans Forum !
Reiner
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
cheffe
Cheffe Admina


Offline

Anmeldedatum: 27.08.2010
Beiträge: 6804
Wohnort: Hexenwald

BeitragVerfasst am: Mo Feb 27, 2012 20:17     Titel: Antworten mit Zitat

Lach gelangweilt..nein mit Sicherheit nicht aufmerksam gelesen und schmetter dir ein fröhliches herzlich willkommen bei uns im Forum entgegen
_________________
und fröhlich grüsst eure cheffe

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Zauberschnecke
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 28.08.2010
Beiträge: 7883

BeitragVerfasst am: Mo Feb 27, 2012 20:44     Titel: Antworten mit Zitat


Moin Moin und ein herzliches



Beppi!

Schön das Du zu uns gefunden hast!

Schau`Dich hier in Ruhe um und fühl Dich wohl bei uns.

Wir sind hier ein tolles Team und werden Dich unterstützen soweit wir können.

Sag Bescheid wann Du startest, dann stehen wir bereit!


Liebe Grüße von der Zauberschnecke zauber

_________________
NMR seit 08.08.2008
Rauchen was ist denn schon Rauchen !?!

" Querdenker passen nicht durch genormte Türen"

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
silram
Moderator


Offline

Anmeldedatum: 25.02.2012
Beiträge: 982

BeitragVerfasst am: Di Feb 28, 2012 07:42     Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Beppi, Reiner,

habe selber 40 Jahre geraucht, weiß wovon Du schwätzt. Wenn ich das schaffe, schaffst Du das auch.

Einen schönen rauchfreien Tag und Kopf hoch

LG Marlis
_________________


nie wieder einen einzigen Zug
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Stollentroll
Vielschreiber


Offline

Anmeldedatum: 24.02.2012
Beiträge: 147

BeitragVerfasst am: Di Feb 28, 2012 09:04     Titel: Antworten mit Zitat

Hallo und Willkommen Beppi,
(das ist jetzt viel für den Anfang; lies es ggf. in Häppchen. Es ist wichtig.)

einen Spruch wirst Du sicher zur Genüge gehört haben:
"Wenn Du es mit dem Alkohol geschafft hast, dann..."
Vergiss das.
Nikotin arbeitet auf einer ganz anderen Ebene - der körperliche Entzug ist deutlich schwächer, der psychische stärker.
Durch den anderen Entzug hast Du Disziplin gelernt. Du musst aber jetzt erst einmal dazu kommen sie anwenden zu können:
Die ersten Tage sind sauschwer, dann dauert es noch einmal bis nach der dritten Woche. Ab da kannst Du es mit Disziplin schaffen.
Bis dahin brauchst Du:
Einen Plan, eine mitfühlende Familie, eine nachsichtige Waage, jemanden zum Ausheulen - dafür gibt es uns- und ganz nebenbei auch Disziplin.

Zum Plan:
Es gibt Hilfsmittel wie Medikamente und Nikotinhaltige Ersatzstoffe wie zB. auch Kaugummis oder Pflaster.
Mit Deiner Vorgeschichte bin ich mir nicht sicher, in wiefern diese noch helfen können. Sie sind eigentlich für den körperlichen Entzug gedacht - da bist Du mit Deiner Erfahrung aber stärker als die meisten anderen hier.
Für die Psyche würde ich Dir allenfalls (zu denen rate ich fast nie) Kräuteretten empfehlen: Das sind nikotinfreie Zigaretten, mit denen Du den Habitus bekämpfen kannst. Sie schmecken ziemlich mies, machen den Ausstieg daraus dann auch leichter. Sie sollten aber nicht nach Fahrplan verwendet werden, sondern nur bevor Du mit der Kettensäge auf die Nachbarn losgehst.

Für die ersten Tage musst Du wissen, wann Du anfängst:
Die erste Zigarette muss vorher feststehen, sonst wird sie bis zum Eingeständnis der Niederlage verschoben.
Lenkt Dich Deine Arbeit ab, dann fang an einem Montag an.
Wenn nicht, dann an einem Freitag.
Die Morgen- und die Nach-dem-Essen-Zigarette sind die schwersten. Deswegen wähle sie nicht als erste ausgelassene. Die Abendzigarette kann man meistens auch so schon mal weglassen - das hilft auch nicht wirklich weiter.
Nach meiner Erfahrung ist es am effektivsten, die Nach-dem-Essen-Kippe (das dürfen auch mehrere sein) noch einmal richtig zu zelebrieren, und dann Schluss; es kann natürlich auch die Feierabend-Kippe sein.
Am besten noch einmal im Kreis derer, mit denen Du Dich sonst vor die Tür stellst.
Sorge dafür, dass Du Dich lächerlich machst, wenn Du in ihrer Begleitung noch einmal rauchst:
Bei mir war es zB. die Ankündigung, bei der nächsten Firmenfeier in Hasenkostüm und Netzstrümpfen zu kellnern sollte ich während des nächsten Jahres...

Bring Deiner Familie bei, dass Du die nächste Zeit nicht klar denken kannst:
Du wirst wichtiges nicht beachten, während Dich Banalitäten zum explodieren bringen. Du wirst sie anschnauzen und ungerecht sein.
Du musst das. Und Du musst das letzte Wort haben.
Du darfst Dich nicht dafür entschuldigen, sonst wird der psychische Druck auf Dich noch schlimmer. Und sie dürfen keine Entschuldigungen einfordern.
Das dauert nicht ganz eine Woche; Du wirst schlagartig feststellen, dass es Dir besser geht. Ab da wirst Du noch reizbar sein, aber trotzdem Du.

Und leg Dir vorher etwas zum beissen parat:
Scharfe Peperoni (wenn die Schnauze richtig brennt hat man keinen Schmacht)
Fishermans Friend extra stark
Weingummi
Kaugummi
Lakritz
Möhren als Kalorienbewusstes Mittel, genauso wie:
Paprikastreifen.

Wenn Du an Kaffee mit Kippe gewöhnt bist: Hold Dir Tee oder Cappucchino.

Für die Tage danach gibt es noch Tipps, aber alles zu seiner Zeit.

Ich wünsche Dir viel Kraft und Erfolg,
Rainer.
_________________

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Forenking






Verfasst am: Di Feb 28, 2012 09:04     Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Higgins
Vielschreiber


Offline

Anmeldedatum: 24.02.2012
Beiträge: 69
Wohnort: WAK

BeitragVerfasst am: Di Feb 28, 2012 13:34     Titel: Antworten mit Zitat

Stollentroll hat Folgendes geschrieben:

...Tipps...

Rainer.


Grottenstorch - du bist der Hammer ! *Hut-zieh* popsmilies_eusa_clap
_________________
NMR seit 13.12.11.
Credo:
Ich möchte friedlich schlafend sterben wie mein Großvater,
nicht hektisch schreiend wie sein Beifahrer.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
clausi
Vize Admin


Offline

Anmeldedatum: 28.08.2010
Beiträge: 3708
Wohnort: Hagen

BeitragVerfasst am: Di Feb 28, 2012 13:41     Titel: Antworten mit Zitat

moin beppi,
auch von mir ein ganz herzliches willkommen hier bei uns!!!

_________________
Alles Liebe von clausi



Unmöglich!...sagt der Verstand….Versuch es!...flüstert der Traum…
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen
gudrun
Gast





BeitragVerfasst am: Di Feb 28, 2012 16:47     Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Beppi,

herzlich willkommen ! Ich bin mit Tabex unterwegs und kann es nur empfehlen. Es ist kein Wunderheilmittel, der Wille muss schon da sein. Aber aus meinen langjährigen Erfahrungen (auch 33 Raucherjahre mit diversen Aufhörversuchen) kann ich sagen, dass Tabex die Schmachtattacken der ersten Zeit stark dämpfen.
Ohne dieses Hilfsmittel hätte ich defintiv nicht so lange durchgehalten. Selbst jetzt, nachdem der "Therapiezeitraum" vorbei ist, nehme ich nach wie vor alle 2 Tage noch eine Tablette, wenn die Schmacht zu arg vorbei kommt.

Wünsche Dir viel Glück und vor allem natürlich viel Erfolg. In diesem Forum hier bis Du bestens aufgehoben, Du wirst hier Unterstützung, viele gute Ratschläge und Ablenkung finden.

Gundi popsmilies_cool
Nach oben
Stollentroll
Vielschreiber


Offline

Anmeldedatum: 24.02.2012
Beiträge: 147

BeitragVerfasst am: Di Feb 28, 2012 17:00     Titel: Antworten mit Zitat

Mach Dich bitte erst schlau, ob sich das nicht mit Alkoholismus beisst!
Ich habe auf die schnelle keine sichere Aussage gefunden.
Gruss,
Rainer.
_________________

Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Holly Wood
Gast





BeitragVerfasst am: Di Feb 28, 2012 17:42     Titel: Antworten mit Zitat

Hallo Beppi. Ich gewöhne mir gerade nicht nur das Rauchen ab, sondern auch das Schlauschwätzen in NMR-Foren. Ich könnte dir ne Litanei runterbeten, werds aber nicht tun. Die Entzugserscheinungen sind nicht in ein Raster zu pressen, aber im Groben bei dem überwiegenden Teil der Raucher, die ihren Ausstieg hinlegen, dieselben (mehr oder weniger stark).

Wenn du sehr große Angst hast, mach es wie eine gewisse, sehr schlaue und kritische Person aus einem anderen Forum (na, wer von den Überläufern erräts?) und sieh deinen Ausstieg als ein Experiment an. So mach ich es mittlerweile auch. Ich lass alles auf mich zukommen, denn mein Freund meinte, dass man sich schlechte Laune auch einreden könnte und seit dem Knatsch mit ihm hatte ich nicht einen Tag mehr schlechte Laune, die irgendwie fies gewesen wäre oder von Dauer.

Vorbereitung ist dennoch wichtig, um in Notsituationen reagieren zu können. Herrgott was tu ich hier eigentlich. *kopfschüttelnd seufzt* Ich werds nie lassen... Naja. ^^

Jedenfalls trau ich mich noch nicht "Willkommen" zu sagen, weil ich selbst noch knallfrisch bin. Aber ich sag dir VIEL ERFOLG UND DU SCHAFFST DAS AUCH!

popsmilies_eusa_dance

Die Holly

Anmerkung für Rainer: Alkoholismus ist nicht gleich trockener Alkoholiker. Wenn ich seit 17 Jahren nicht getrunken habe, dann brauche ich auch nicht auf Wechselwirkungen mit Alkohol zu schauen oder verkneifst du dir für den Rest deines Lebens das Tauchen, weil du mal geraucht hast? ;)
Nach oben
Forenking






Verfasst am: Di Feb 28, 2012 17:42     Titel: Ähnliche Themen

Nach oben
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen     Foren-Übersicht -> Ich bin neu hier Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.